14Kirtag099-komp

konsGeiger

Sonntag, 17. September 2017

AUFSTEIRERN - DAS FESTIVAL

konsGeiger – traditionelle, österreichische Volksmusik - ohne Verstärker

Im Jahr 2009 fanden am J.-J.-Fux-Konservatorium in Graz ein paar erfahrene Musikanten zusammen und gründeten eine neue Gruppe: die „konsGeiger“. Seitdem spielen sie mit zwei Geigen, Harmonika, Kontrabass, Hackbrett und manchmal auch Akkordeon vorrangig überlieferte, österreichische Volksmusik. Aber auch am „Aussigrasn“ in andere Musiksphären sowie an lustigen Volkstänzen gemeinsam mit den Zuhörern finden sie zunehmend Gefallen. Nach und nach haben sich zu west-, süd-, ost-, ober-, hoch- und sonstig-steirischen Stücken auch solche mit salzburgerisch-bayrischem, wienerischem, böhmischem und Evergreen-Einschlag in das Repertoire gemischt.
Musiziert wird natürlich ohne Noten, unverstärkt und mitten im Geschehen. Dabei spielt die Herkunft der Musiker eine wichtige Rolle: ist die Polka weststeirisch, eher ausseerisch oder gar böhmisch zu spielen?
Ob Walzer, Polka, Landler, Jodler, Marsch oder Boarischer – die konsGeiger machen niveauvolle Musik mit Schwung und Freude.

WEITERE TANZLMUSIGRUPPEN